gleiberrocks2020 banner drones 1920x720

 

Gleiberg rocks - DAS Tribute- und Rock-Festival auf Burg Gleiberg

präsentiert 2020 Drones - Muse Tribute Band!

Gleiberg rocks kehrt auch 2020 zurück auf Burg Gleiberg. Nach der Wiederaufnahme 2018 und der nächsten Runde 2019 wird auch 2020 am Vorabend von Fronleichnam im Burghof gerockt. Termin ist diesmal Mittwoch, 10. Juni. Mit dabei sind Drones, die Sophisticated Butcher Fingers und Campaign like Clockwork.

Eigens aus Italien kommt die Band Drones angereist, die in ihrer Heimat bereits schwer gefeiert wird und nun den Rest Europas erobern will. Sie huldigen mit ihrer Tribute-Show keinen Geringeren als den britischen Alternative-Art-Rockern von Muse, die 2019 mit „Simulation Theory“ eine Welttournee der Superlative absolviert und showtechnisch neue Maßstäbe gesetzt haben. Nicht nur musikalisch, sondern auch optisch können Drones auf ganzer Linie überzeugen. In ihrer Live-Performance spürt man sofort, dass hier ausschließlich Profimusiker am Werk sind. Frontmann Davide gibt den perfekten Matthew Bellamy und bringt mit seiner fantastischen Stimme und seiner Gitarre im Arm die Muse-Songs auf dem Punkt.

sbf promo

Mit den Sophisticated Butcher Fingers konnte eine ebenso zugkräftige und in der Region beliebte Band gewonnen werden. Die vierköpfige Unplugged-Coverband begeistert seit vielen Jahren mit ihren kreativen Akustik-Versionen aktueller Songs und allseits bekannter Klassiker. Dabei ist das musikalische Kleeblatt äußerst unterhaltsam, versprüht jede Menge Spaß und lädt jederzeit zum Mitsingen ein. 2020 spielen die Butcher Fingers rund um Gleiberg rocks keine größeren öffentlichen Auftritte in der Region. Gleiberg rocks bietet für SBF-Fans also die perfekte Möglichkeit, die Lieblingsband live zu sehen. Auf Mother’s Milk müssen die Fans dennoch nicht ganz verzichten: Mindestens drei von vier Mitgliedern werden im Rahmen des Auftritts der Sophisticated Butcher Fingers einen Gastauftritt haben – welche Songs die „Milkies“ Torsten „Hardy“, Hartmann, Carsten Siebert und Christoph Barth mit den SBF zum Besten geben werden, ist derzeit noch ein wohlgehütetes Geheimnis.

 

Campaign like Clockwork

Auf der Eröffnungsposition findet eine Reunion statt: Nach Jahren der Abstinenz von der heimischen Musikszene und zehn Jahre nach ihrem vielbeachteten Erstlingswerk „Neon for no one“ kehrt die Wetzlarer Alternative-Rockband Campaign like Clockwork zurück auf die Bühne. Ende der 2000er und Anfang der 2010er Jahre galt die Band als musikalischer Hoffnungsträger der Region. Heimlich, still und leise ist das Quartett zurückgekehrt und arbeitet derzeit im Studio an neuem Material. Sänger Rafael Cano erzählt: „Es waren Henk (Anmerkung: Schlagzeuger Martin Henkelmann) und ich, die die Idee hatten, wieder etwas zu machen. Eigentlich sollte das auf gar keinen Fall Campaign like Clockwork heißen“. Doch wie solche Geschichten eben laufen: Es waren die einstigen Campaign-Mitglieder Hendrik Lösche (Gitarre) und Carol Machura (Bass), die Interesse hatten, wieder ein Bandprojekt ins Leben zu rufen. Cano weiter: „Wir haben dann ziemlich schnell festgestellt, dass es albern ist, wenn wir nicht wieder als Campaign like Clockwork an den Start gehen, zumal wir damals unglaublich viel gutes Material in der Schublade hatten“. Gleiberg rocks 2020 wird also die erste und zunächst einzige Gelegenheit, Campaign like Clockwork einmal wieder live zu erleben. Die Fans von früher dürfte das freuen: Kaum eine Band vereinbarte so viele Musikstile zu einem stimmigen Ganzen wie einst Campaign like Clockwork. Ihr Stil lässt sich irgendwo zwischen Muse, The Killers, The Hives, aber auch Slut oder Coldplay verorten, blieb aber immer eigenständig. Songs wie „She’s taking me“ oder „We are Hype“ sind unvergessen.

Die Tickets werden wieder in verschiedenen Preisstufen angeboten - schnell sein lohnt sich also. Ein Euro ist dabei wieder jeweils als feste Spende für den gastgebenden Gleibergverein gedacht. Kinder bis zwölf Jahre haben weiterhin freien Eintritt - wir bitten aber auf Grund der begrenzten Kapazität, ein entsprechendes Kinderticket zu lösen.